Tendinosis calcarea -Kalkschulter

Kalkschulter
Hier zeigt sich in der Supraspinatussehne eine Verkalkung.

Wie entsteht die Kalkschulter?

Bis heute ist letztendlich die genaue Ursache immer noch nicht geklärt. Man geht davon aus, dass es aufgrund eines Sauerstoffmangels zu einer Metaplasie von Tenozyten (Sehnenzellen) zu Chondrozyten (Knorpelzellen) kommt. Im weiteren Verlauf kommt es zu einer aktiven Kalzifizierung in der Sehne durch Einlagerung von Hydroxylapatitkristallen. Die Entstehung und letztendlich auch der Abbau der Kristalle lässt sich in vier Phasen aufteilen.

Orthopäden
in und um Wendlingen am Neckar auf jameda
Phase1 Phase 2Phase 3Phase 4
TransformationsphaseKalzifikations-und TransformationsphaseResorptionsphaseReparatationsphase
Hier bestehen keine Schmerzen. Hier bestehen schon subakute Beschwerden.Hier bestehen hochakute Beschwerden in der Schulter. Diese können Tage bis Wochen andauern.Hier bestehen noch Restbeschwerden. Das akute Krankheitbild ist jedoch abgeklungen.

Welche anderen Krankheitsbilder kommen in Betracht?

  • Frozen Shoulder
  • Impingementsyndrom
  • Rotatorenmanschettenruptur
  • Wirbelsäulenbeschwerden

Wie kann das Problem diagnostiziert werden?

Unerlässlich ist die klinische Untersuchung und gezielte Anamnese. Bei der Inspektion zeigen sich schon wertvolle Informationen in Bezug auf die Beweglichkeit der Schulter. Die Haltung und muskuläre Beschaffenheit ist ebenfalls sehr wichtig.

Bzgl. der Schulterproblematik werden nun gezielte Tests für die Rotatorenmanschette durchgeführt.

Mit diesen Informationen können nun mittels Ultraschall die weiteren Ursachen herausgefunden werden.

Die Ultraschalluntersuchung führe ich ebenfalls dynamisch in Bewegung durch. Hier können Verkalkungen und Rotatorenmanschettenrupturen besser funktionell und 3d-mäßig dargestellt werden.

Röntgen und MRT sind eventuell auch noch erforderlich. Dies muß allerdings extern erfolgen.

Bei Verkalkungen ist die Stoßwellentherapie die Standardindikation.

Je früher die Diagnose gestellt und mit einer gezielten Therapie begonnen wird, desto schneller verschwindet der Schmerz wieder!

Bei der Behandlung wende ich eine Kombinationstherapie von OsteopathieStoßwellentherapieAkupunktur und Myoreflextapes an. 

Zögern Sie nicht mit einer Terminvereinbarung bei mir!

Aus rechtlichen Gründen bin ich verpflichtet Ihnen mitzuteilen, dass bei oben genannte Erkrankungen kein Anspruch auf Korrektheit und vor allem Vollständigkeit besteht. Es ersetzt auch keinen Arztkontakt. Es soll Ihnen einen Überblick der möglichen Erkrankungen und vor allem auch Behandlungsmöglichkeiten geben.

Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein
Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände gegeben werden kann. Für den Bereich der Wirbelsäule,
z.B. beim chronischen Schmerz-Syndrom der Wirbelsäule geht die Bundesärztekammer in der Regel von einer Wirksamkeit osteopathischer Behandlungen aus (Deutsches Ärzteblatt 2009, Seite 2325 ff.) Im Übrigen gibt es bislang keine Studien, die in wissenschaftlicher Hinsicht, die Wirkungsweise der osteopathischen Medizin , Akupunktur evident belegen. Die Stoßwellentherapie ist die Domäne der Kalkschulter. Hier gibt es viele Studien, die dies evident belegen können.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close