3.Fall : Zweitmeinung war sinnvoll.

Missglückte Operation bei schwierigem Bruch des Handgelenkes (distale Radiusfraktur)

Der Patient stellte sich letztes Jahr nach versorgter Handgelenksbruch (distaler Radiusfraktur) bei mir vor. Er war beim Fahrradfahren gestürzt.

Distale Radiusfraktur mit Gelenkbeteiligung (AO-Klassifikation C3.2. Fraktur)
1. postoperative Kontrolle mit intraartikulärer Stufe .
Orthopäden
in und um Wendlingen am Neckar auf jameda

Der Pat. stellte sich 3 Tage nach Operation mit den postoperativen Röntgenbildern, die oben zu sehen sind, bei mir vor.

Mir fiel sofort eine Stufe im Gelenk auf. Darauf veranlasste ich eine Computertomographie.

Hier bestätigte sich mein Verdacht.

Computertomographie des versorgten Handgelenkbruches
Es zeigt sich eine 2,8 mm Stufe im Gelenk.

Mit dieser Stufe ist ein vorzeitiger Gelenkverschleiß (sekundäre Arthrose) vorprogrammiert.

Mit diesen Bildern stellte er sich erneut beim Operateur vor. Er wurde erneut operiert.

Nach Reoperation Röntgenkontrolle ohne Stufe . Korrekt versorgt bei schwieriger osteporotischer Fraktur.

Postoperative Bilder nach der ersten Operation. Stufe im Gelenk.

Nun ist ein halbes Jahr vergangen. Der Patient kann ohne Beschwerden wieder alles mit seiner Hand machen. Ich freue mich, dass es dem Patienten wieder so gut geht.

Ohne erneute Operation denke ich nicht, dass der Pat. heute ohne Schmerzen wäre.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: