Stoßwellentherapie

Ich wende schwerpunktmäßig in meiner Praxis eine kombinierte fokussierte und radiale Stoßwellentherapie mit Faszientherapie an. Hierbei werden die Vorteile der jeweiligen Technologien vereint. Die radiale Stoßwelle kann sehr gut die Muskulatur, das Bindegewebe lockern. Mit der fokussierten Stoßwelle können gezielte Triggerpunkte bzw. Sehnenreizungen in verschiedenen Schichten lokalisiert werden und anschließend behandelt werden. Hierzu erfolgt begleitend meinerseits mit meinem hochmodernen HD-Ultraschallgerät mit Hilfe der Elastographie eine Ortung der Triggerpunkte, damit dies zielgenau eliminiert werden können. Begleitend erfolgt die Osteopathie mit Akupunktur.

Das Wirkungsprinzip der Stoßwellentherapie in der Orthopädie kann als ein modernes Naturheilverfahren genannt werden, da es die Selbstheilung anregt.

Orthopäden
in und um Wendlingen am Neckar auf jameda

Bei der Stoßwellentherapie handelt es sich um ein nicht-invasives Verfahren, auch extra-korporale Stoßwellentherapie (ESWT) genannt. Hierbei werden hochfrequente fokussierte Schallwellen auf das Behandlungsgebiet appliziert. Seit den 1970er Jahren wird es zur Zertrümmerung von Nierensteinen eingesetzt. Seit 1988 hat dieses Verfahren Einzug in die Orthopädie gehalten. Bei verschiedensten Krankheitsbildern des Bewegungsapparates lassen sich durch die verschiedenen Formen der extrakorporalen Stoßwellentherapie (radial und fokussiert) überzeugende Erfolge erzielen.

Was sind radiale Stoßwellen?

Hierbei handelt es sich korrekt bezeichnet um eine radiale Druckwelle. Dabei werden Druckwellen durch die Kollision fester Körper erzeugt. Diese eignen sich sehr gut für oberflächennahe Schmerzindikationen und gehören zur Basisausstattung für die Behandlung eines myofaszialen Schmerzsyndromes der Muskulatur bzw. bei Triggerpunkten.

Was sind fokussierte Stoßwellen?

Es gibt 3 verschiedene Arten von fokussierten Stoßwellen. Elekrtohydraulisch, piezoelektrisch und elektromagnetisch. Ich benutze ein System mit elektromagnetischen Stoßwellen. Hierbei ist eine sehr genaue und feinfühlige Dosierung der applizierten Stoßwellenenergie möglich. Die fokussierte Stoßwelle setzt im Körperinneren im Bereich der Fokuszone Energie frei.

Wie wirkt die Stoßwellentherapie?

Bei der extrakorporalen Stoßwellentherapie werden Stoßwellen unterschiedlicher Energiedichte pneumatisch oder elektromechanisch erzeugt und über die Hautoberfläche in das Gewebe übertragen. Über die Mechanotransduktion erklärt sich die biologische und damit regenerative Wirkweise der Therapie.

Wirkung der Stoßwelle:

  • Förderung des Knochenwachstums
  • Förderung der Durchblutung (Vaskularisierung)
  • Bildung von Wachstumsfaktoren (z.B. vascular endothelialgrowth factor (VEGF), Transformin Growth Factor ( TGFbeta), etc.
  • Gewebeneubildung und Regeneration
  • Förderung der Wundheilung
  • Linderung von Schmerzsyndromen, da die schmerzleitenden C-Fasern reduziert werden.
  • Verkürzung von Rehabilitationszeiten

Indikationsliste:

%d Bloggern gefällt das: